Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

ÖLHEIZUNG
MODERNISIEREN -
BARES GELD
SPAREN

30 % weniger Energiekosten
durch Brennwerttechnik
und Solareinbindung
Der Einbau von Ölbrennwertheizungen und sicheren Tankanlagen soll weiterhin gefördert werden
Eine deutliche Mehrheit der Menschen in Deutschland spricht sich dafür aus, den Einbau neuer effizienter Gas- oder Ölheizungen weiterhin staatlich zu fördern, wenn diese veraltete Heizkessel ersetzen. Das zeigt eine aktuelle Civey-Umfrage. Demnach votieren rund 70 Prozent für eine solche Unterstützung. Dagegen sind knapp 20 Prozent. (Quelle IWO September 2019)

Um die Klimaziele im Gebäudebereich zu erreichen, sind jetzt schnelle und nachhaltige Effizienzsteigerungen sowie eine verstärkte Einkopplung erneuerbarer Energien in Heizsysteme notwendig. „Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage zeigen, dass technologieoffene Anreize den Bedingungen im Gebäudebestand am ehesten entsprechen“, erklärt Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO). „Die sofortige Einrichtung einer 100-prozentig erneuerbaren Wärmeversorgung ist vor allem in sehr vielen älteren Häusern technisch gar nicht machbar. Studien zeigen zudem, dass wir die Klimaziele mit einem breitgefächerten Technologiemix sicherer und günstiger erreichen können.“ Mehr: www.zukunftsheizen.de/presse
TrioSafe und PE Kombi Tank: einfach doppelwandig, einfach sicher Einwandige Heizöltanks sind von gestern

Moderne Heizöltanks für die Aufstellung im Heizraum oder bei mehr als 5000 Liter im separaten Kellerraum benötigen keinen bauseitigen Auffangraum: sie haben die werkseitig, industriell gefertigte Auffangwanne (Sekundärschutz) serienmäßig, haben eine Zulassung (abZ) und Werksgarantie für das Gesamtsystem und die geprüfte Geruchssperre, die den außerordentlichen Wandwerkstoff Polyethylen (HD_PE) noch besser macht. Zusammen mit ausgewählten Zubehören machen Dehoust Heizöltanks den Keller zu einer „geruchsfreien Zone“.

Zusammen mit ausgewähltem Zubehör machen Dehoust Heizöltanks den Keller zu einer „(Heizöl) geruchsfreien Zone“.

Unser Video zeigt Ihne die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der PE Kombi und TrioSafe Tanks.

Alte Öltanks müssen raus

Der Hausbesitzer Nils Kreuzer freut sich, dass die neuen Öltanks in seinem schmucken Einfamilienhaus für Sicherheit sorgen. Die alten Modelle waren nach 40 Jahren zu einem beachtlichen Risiko geworden.
Download Artikel

Ölreserven reichen länger als nötig

243 Milliarden Tonnen – so hoch sind derzeit die Erdölreserven weltweit. Die Versorgung mit Erdöl ist also sicher – zumindest werden die Vorkommen deutlich länger halten als wir sie voraussichtlich benötigen. Das belegen aktuelle Zahlen aus der „Energiestudie 2018“ der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Die 243 Milliarden Tonnen sind die mit heutiger Technologie wirtschaftlich gewinnbaren Erdölmengen – im Boden lagert deutlich mehr Erdöl.

Mehr Informationen unter www.zukunftsheizen.de.

IWO, 2019

Die meisten Heizöltankanlagen in Deutschland sind älter als 50 Jahre – Einbau neuer Tanks denkbar einfach

deshalb ist es wichtig die bestehenden Anlagen zu überprüfen bzw. durch einen Fachbetrieb oder Sachverständigen überprüfen zu lassen Sachverständige finden Sie hier: Sicherer-Öltank.de

Bei älteren Heizölverbraucheranlagen sind nicht die Tanks kritisch, meist sind die vorgeschriebenen Auffangräume bzw. Auffangwannen (Sekundärschutz) mangelhaft und entsprechen weder den damaligen noch den aktuellen Vorschriften. die AwSV vom August 2017 und die entsprechenden Technischen Regeln nehmen Betreiber, Fachbetriebe und Heizöllieferanten in die Pflicht. Verstöße werden als Ordnungswidrigkeiten geahndet. Mehr in Dehoust Aktuell! September 2017.

Zusammen mit der Umrüstung bzw. nach einer Umrüstung auf Ölbrennwert empfiehlt sich der Einbau von neuen (kleineren), doppelwandigen Sicherheitstanks- natürlich mit einer überwachten Geruchssperre und dem Zubehör DE-A-01. Mehr darüber im Video Einfach Sanieren.

Neue AwSV ab August 2017 fordert Fachbetriebe für Arbeiten an Heizölverbraucheranlagen und definiert die Betreiberpflichten neu.


Merkblatt_Anlagenverordnung2017.jpg
Mehr Information

Lassen Sie Ihre Heizöltankanlage von einem Fachbetrieb überprüfen und warten. So sind Sie vor Überraschungen sicher. Oft entspricht auch der bei einwandigen Tanks vorgeschriebene Auffangraum nicht mehr den Anforderungen. Zusammen mit einer modernen Ölbrennwertheizung ist oft der Einbau moderner doppelwandiger Tanksysteme mit DE-A-01 die preiswerte Lösung und schafft obendrein noch Platz.

Die AwSV schreibt ein Merkblatt an jeder Tankanlage vor, dieses können Sie HIER downloaden.

Merkblatt_Heizoelverbraucheranlage201709.jpg
Download Merkblatt